Was wir so machen ...

Wir treffen uns jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat abwechselnd im Fachraum 106 des Bildungszentrums der vhs Gilching, Landsberger Str. 17 a, Gilching und im Raum 102 der Hauptschule Nord, Theodor-Heuss-Str. 5, Fürstenfeldbruck. Auf beiden Gebäuden befinden sich Sternwarten, die wir aufgebaut haben und betreuen.
Bei klarem Wetter führen wir Beobachtungen durch.

Regelmäßig werden Vorträge zu Themen aus der Astronomie und ihren Nachbarwissenschaften, einschließlich unterstützender Fächer und Technologien abgehalten.

Auch die Geschichte der Astronomie und die Verflechtung der Astronomie mit philosophischen und religionswissenschaftlichen Fragen sind häufig Gegenstand unserer Vorträge und Gespräche.

Wir sind ganz konkret "im Feld" tätig. Meistens finden sich kleinere Gruppen, die an ausgewählten Orten der Umgebung in den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Starnberg, aber auch in den Alpen mit kleinen, mittleren und sehr großen Geräten (von 4" bis zu 20") beobachten und fotografieren.

Seit Jahren sind viele von uns kräftig engagiert in der analogen und besonders der digitalen Astrofotografie mit Webcam, digitalen Spiegelreflexkameras, speziellen CCD-Astrokameras und Videokameras.

Ein besonderes Anliegen ist uns die Vermittlung astronomischer Erkenntnisse, naturwissenschaftlicher Methodik und die Verbindung mit geschichtlichen, philosophischen und religionswissenschaftlichen Fragen an die breite Bevölkerung, besonders aber jungen Menschen. Dazu führen wir Kurse, Seminare, Exkursionen im Rahmen der Volkshochschulen Fürstenfeldbruck und Gilching, aber auch öffentlichen Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen durch. Ein wesentlicher Akzent unserer Arbeit liegt daher auch auf der didaktischen Darstellung komplizierter Sachverhalte. Wir bedienen uns dabei - wo es sinnvoll erscheint - moderner Präsentationstechniken, darauf achtend, dass die eigenen "Erlebnisse" am Himmel nicht zu kurz kommen.

Impressum | Copyrightvermerk